· Home  
· Suche  
· Kontakt  
· Anfahrt  
· Impressum  
· Rechtliches  
Kuratorium
Um die Schule in ihrer Entwicklung zu unterstützen, steht der Schulleitung und dem Trägerverein ein Gremium mit international erfahrenen Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Kultur zur Seite: das Kuratorium.
 
Mindestens einmal jährlich kommen die Mitglieder des Kuratoriums zusammen, um über aktuelle Schulthemen zu beraten. Im Fokus stehen dabei die Schulziele, denen sich der Volkswagen Konzern und die Stadt Wolfsburg gleichermaßen verpflichtet haben. Dazu gehören die Unterstützung des Kollegiums, das es alljährlich um exzellente und engagierte Pädagogen zu erweitern gilt. Großes Fachwissen bringt das Kuratorium bei der Ausformung der fünf Schulschwerpunkte Internationalität, Naturwissenschaften und Technik, Wirtschaft, Kunst und Kultur sowie Begabungsförderung ein. Zentrales Thema ist auch die an den Bedürfnissen der Schülerinnen und Schüler ausgerichtete Zusammenarbeit zwischen Schule und Wirtschaft.
Ein starkes Starterteam: Das Gründungskuratorium im Juni 2009 mit Schulinitiator und Volkswagen Personalvorstand Dr. Horst Neumann
 
Im ersten Aufbaujahr begleitete Ursula Piëch die Neue Schule Wolfsburg. Ihre vielfältigen Erfahrungen brachte sie mit großem Engagement in die Leitung des Kuratoriums ein. Dabei konnte sie aus fundierten Kenntnissen verschiedener Welten schöpfen: Die Zusammenhänge der Wirtschaft sind der gelernten Erzieherin ebenso vertraut wie die Anforderungen an herausragende Bildungseinrichtungen. Mit "Hirn, Herz und Entscheidungsfreude" stand sie der Schule in der wichtigen Startphase zur Seite. 
 
Als die Herausforderungen des ersten Schuljahres gemeinschaftlich bewältigt waren, übernahmen die Stadt Wolfsburg und die Volkswagen AG die Leitung des Gremiums bei alternierendem Vorsitz.
Aktuelle Mitglieder des Kuratoriums
 
 
Klaus Mohrs
leitet seit Januar 2013 das Kura­torium. Schon als Stadtrat trieb er die Gründung der Neuen Schule intensiv voran und begleitet sie seit 2012 als Oberbürgermeister der Stadt Wolfsburg.
Daniela Cavallo
ist stellvertretende Vorsitzende des Kuratoriums. Als stellvertretende Vorsitzende des Gesamt- und Konzernbetriebsrates der Volkswagen AG verfügt sie über umfangreiche Kenntnisse aktueller Entwicklungen der Arbeitswelt und der Anforderungen an aktuelle und künftige Mitglieder der Belegschaft. Darüber hinaus bringt Daniela Cavallo ihre umfassenden beruflichen Erfahrungen als Ausbilderin in das Kuratorium ein.
Iris Bothe
die Wolfsburger Stadträtin für Jugend, Bildung und Integration stellt innerhalb des Kuratoriums die Verbindung zu anderen Bildungseinrichtungen her. Für sie liegt der Bildungserfolg nicht nur in einer einzelnen Einrichtung, sondern im Zusammenspiel aller.
Prof. Christian Fischer
als international anerkannter Experte für Begabungsforschung ist er mit dem jeweils aktuellen Forschungsstand auf diesem Gebiet bestens vertraut. Als Mitglied der Errichtungskommission und Sprecher des Fachbeirates hat der das Konzept und die Entwicklung der Neuen Schule maßgeblich mitgestaltet.
Torsten Glaser
ist Leiter der Regionalabteilung Braunschweig der Niedersächsischen Landesschulbehörde. Er verfügt über ausgewiesene Kenntnisse u. a. im Bereich Schulverwaltung. Die Beratung und Unterstützung von Schulen ist ihm ein ganz besonderes Anliegen. Darüber hinaus bringt er umfangreiches Fachwissen und Erfahrungen aus dem gesamten Bereich des Schulwesens in die Kuratoriumsarbeit ein.
Prof. Dr. Katja Koch
ist Mitglied des Präsidiums der TU Braunschweig und verantwortet dort die Lehrer/innenbildung und -weiterbildung. Ihre Arbeitsschwerpunkte liegen dabei  im Bereich der empirischen Schul- und Bildungsforschung. Hier setzt sie sich u. a.  mit der Frage auseinander, wie Bildungsinstitutionen adäquat auf aktuelle gesellschaftliche Herausforderungen wie z.B. Migration, Heterogenität, Mehrsprachigkeit und Digitalisierung reagieren können.
Ralph Linde
ist als Leiter der Group Academy der Volkswagen AG ausgewiesener Experte für den gesamten Bereich der betrieblichen Bildung. Neben dieser umfangreichen Expertise bringt er insbesondere seine Kenntnisse bei der Entwicklung und Implementierung neuer Lernformate in bestehende Bildungsökosysteme in die Kuratoriumsarbeit ein.
Prof. Dr. Peter Meyer-Dohm
der ehemalige Leiter des Zentralen Bildungswesens der Volkswagen AG prägte als Leiter der Errichtungskommission und Mitglied des Fachbeirates den Aufbau und die Entwicklung der Neuen Schule maßgeblich.
Alexander Paul
war zuletzt in verantwortlicher Position für die Volkswagen AG im Ausland tätig. Er vertritt im Kuratorium als Vorsitzender des Stadtelternrates der Stadt Wolfsburg die Interessen der Elternschaft.
Barbara Riekmann
war bereits Mitglied der Errichtungskommission und leitete die renommierte Max-Brauer-Schule in Hamburg. Als erfahrene Pädagogin bringt sie ihr Know-how auch im Kuratorium ein.
Dr. Erika Risse
ist ehemalige Leiterin des Elsa-Brandström-Gymnasiums in Oberhausen und war Mitglied des Fachbeirates der Neuen Schule. Neben ihren umfangreichen Kenntnissen bei der Leitung und Entwicklung einer öffentlichen Schule verfügt sie über vielfältige Erfahrungen in der Schulberatung und der Verbandsarbeit.