· Home  
· Suche  
· Kontakt  
· Anfahrt  
· Impressum  
· Rechtliches  
Neuigkeiten

Vorhabenwoche „Natur“ im Primarbereich

16.04.2020 -
Die Vorhabenwoche des Primarbereichs stand im Herbst 2019 ganz im Zeichen der Natur. Die 160 Kinder der acht Lerngruppen beschäftigten sich mit verschiedenen Themen rund um Tiere und Pflanzen und setzten praktische Naturschutzmaßnahmen auf dem Schulgelände und in der Schulumgebung um.

Mit diesem Projekt nahm die Neue Schule an der Jubiläumsaktion NaturBegeistert der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung und des Umweltzentrums Schubz teil.

Jeder Tag der Woche stand unter einem bestimmten Motto. An einem Tag durchliefen die Kinder aller Lerngruppen bei einer Waldolympiade verschiedene Stationen, bei denen es um Wissen rund um die Tiere des Waldes und um Teamgeist und Geschicklichkeit ging. An einem anderen Tag bastelten und werkelten die Kinder mit Naturmaterialien, stellten Seedballs her, bauten kleine Futterhäuschen für Vögel, erstellten Fährtenabdrücke von Waldtieren aus Ton und mischten herrlich duftende Waldmeisterseife an.

 

Ein besonderer Schwerpunkt der Naturwoche lag auf den Bestäuberinsekten, insbesondere auf dem Wildbienenschutz. Alle 160 Kinder des Primarbereichs bauten sich während der Naturwoche ein kleines Wildbienenhäuschen. Zunächst wurde in Zweiergruppen aus vorbereiteten Bausätzen ein wetterfester Rahmen mit Rückwand gebaut. Anschließend wurden die Rahmen mit geeigneten Nisthilfen gefüllt. Dafür wurde ein Blöckchen aus Hartholz eingebaut, das jedes Kind in den Wochen zuvor im Werkunterricht mit Bohrungen geeigneter Größe versehen hatte. Der übrig gebliebene Raum im Rahmen wurde anschließend mit Pappröhrchen mit verschiedenen Durchmessern aufgefüllt.

 

Abschluss der Naturwoche war unser jährlich stattfindendes Herbstfest. Hier wurden alle Arbeitsergebnisse der Kinder ausgestellt. In einem Klassenraum konnte man die 160 Nisthilfen betrachten, während gleichzeitig der Film "Die Neue Schule hilft den Insekten" im Hintergrund lief, den 19 Kinder des Primarbereichs im Sommer gedreht und animiert hatten. Im Film zeigen die Kinder, wie man Seedballs herstellt. Die Besucher durften sich ein Säckchen mit Seedballs für den heimischen Garten mitnehmen, die die Kinder in den Wochen zuvor aus dem Saatgut nektar- und pollenspendender Blütenpflanzen hergestellt hatten. Denn nicht nur Nistraum benötigen die Bestäuberinsekten, sondern vor allem auch viele Blüten, um ausreichend Nahrung zu finden. An der schuleigenen Obstpresse konnten die Schülerinnen und Schüler und die Besucherinnen und Besucher frisch gepressten Apfelsaft genießen. Hier schloss sich der Kreis, denn ohne die Bestäuberinsekten wie Bienen und Wildbienen würde es keine Äpfel geben.

 

Wir bedanken uns für die freundliche Unterstützung der Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung