· Home  
· Suche  
· Kontakt  
· Anfahrt  
· Impressum  
· Rechtliches  
Neuigkeiten

Musikensemble der Neuen Schule Wolfsburg bringt Ständchen in Hannover

04.06.2015 -
85. Geburtstag von Herrn Prof. Meyer-Dohm Am 27. April 2015 fuhren 21 Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit ihren Musiklehrern Christian Werner und Friedrich Riesenberg-Witte sowie ihren Instrumenten nach Hannover, um Herrn Prof. Meyer-Dohm ein Geburtstagsständchen zu bringen.

Professor Meyer-Dohm war vor vielen Jahren der Leiter des Bereichs Aus- und Weiterbildung bei Volkswagen und hat ein ganz besonderes Verhältnis zur Neuen Schule Wolfsburg: Er war als Leiter der Errichtungskommission von Anfang an dabei und hat wichtige Weichen im Gründungsprozess unserer Schule gestellt. "Im zarten Alter von 78 Jahren", so berichtete der Jubilar, habe Volkswagen ihn gefragt, ob er diese Herausforderung annehmen wolle. Die Gründung der Neuen Schule sei " für ihn eine echte Verjüngungskur gewesen".

Schulleiterin Helga Boldt sprach vor den anwesenden Gästen, die aus Hannover, Tübingen und Wolfsburg gekommen waren, über die zugewandte und unterstützende Rolle, die der Jubilar in dem anspruchsvollen Gründungsprozess gespielt habe und dankte ihm für sein beständiges Mitdenken. "Inzwischen sind es mehr als 600 Schülerinnen und Schüler und im neuen Schuljahr kommen mit dem Übergang in die Oberstufe weitere 100 Schülerinnen und Schüler hinzu. Wir können immer deutlicher erkennen, dass das mutige pädagogische Konzept dauerhaft Früchte trägt."

Die Jugendlichen aus den Jahrgängen 6 - 10 gratulierten mit einem Stück von Pink Floyd, dem "Kleinen grüne Kaktus" und einem schwungvollen "Danke-Schön-Kanon". Speziell für Frau Meyer-Dohm hatten drei Schülerinnen ein Stück für Gesang, Querflöte und Klavier einstudiert. Außerdem hatte die Gruppe einen bunten Strauß von Liedern mitgebracht, die gemeinsam mit den Gästen gesungen wurden. Mit herzlichem Applaus und vielen kleinen Gesprächen im Anschluss bedankten sich Familie Meyer-Dohm und ihre Gäste bei den jugendlichen Musikerinnen und Musikern.

Nach dem Ständchen ging es für die Jugendlichen in die benachbarte Musikhochschule. Dort ließen sie sich von Studierenden, u.a. eines Klarinettenlehrers von einem der Schüler, die Voraussetzungen für ein erfolgreiches Musikstudium erklären. Nach dieser gelungenen Veranstaltung ging es mit der Bahn zurück nach Wolfsburg.

Wir hoffen, dass wir Herrn Prof. Meyer-Dohm und seine Frau im Juli wieder treffen werden, und zwar auf der Ideen Expo am Stand der Neuen Schule Wolfsburg auf dem Messegelände in Hannover.