· Home  
· Suche  
· Kontakt  
· Anfahrt  
· Impressum  
· Rechtliches  
Neuigkeiten

Eine Woche voller Superlative

25.05.2016 -
Vom 9. bis 13. Mai waren die Lerngruppen A bis D mit 76 Kindern in Bad Fallingbostel. Wir hatten das schönste Wetter, die tollste Jugendherberge, das leckerste Essen, den meisten Spaß und die lauteste Disko.

Nach knapp zwei Stunden Fahrt mit dem Bus war es am Montag soweit, wir nahmen die Jugendherberge Bad Fallingbostel in Beschlag. Zunächst gab es zur Stärkung Spaghetti mit roter Soße. Danach wurden die Zimmer belegt, Betten bezogen und die Außenanlagen mit Leben erfüllt. Am ersten Abend haben wir gleich gegrillt. "Boah, war das lecker." Dienstag nach dem Frühstück ging es mit selbstgeschmierten Lunchpaketen in den nahegelegenen Weltvogelpark Walsrode. Damit wir uns leichter wiederfinden konnten, setzten alle Kinder ihre aquamarinblauen Cappies auf. Sieben Stunden haben wir im Park verbracht und keine Minute war langweilig: Fütterung der Pinguine, Europas größte Flugshow, sprechende Papageien, Kolibrihaus (der Kolibri ist der kleinste Vogel der Welt), Jungtierstation, Greifvögel und Wanderfalken (schnellster Vogel der Welt mit über 300kmh). Nach einem so ereignisreichen Tag kamen wir müde und sehr zufrieden zurück in die Jugendherberge. Dort warteten Pfannkuchen und Suppe auf die hungrigen Mäuler.

 

Am Mittwoch errangen alle Kinder ihr Stoppelhopser-Diplom. In zwei Gruppen stellten sie ihre Fertigkeiten mit Kraft beim Gummistiefelweitwurf, Teamarbeit beim Sommerski, Geschicklichkeit beim Kartoffel schälen und weiteren Herausforderungen unter Beweis. Die jeweils andere Gruppe besuchte den Liethwald und rüstete sich mit Stöcken aus, denn am Abend sollte es noch Stockbrot geben. Und tatsächlich nach dem Abendessen wurde in zwei Feuerschalen Holz entzündet, über denen wir zunächst Stockbrot und anschließend Marshmallows gegrillt haben.

 

Der Donnerstag versprach ein wenig Ruhe, denn bereits am Morgen fiel es etlichen Kindern schwer, aus dem Bett zu krabbeln. Bei wiederum herrlichstem Frühlingswetter tobten alle Kinder gemeinsam im Garten der Jugendherberge herum. Wie bei fast allen Mahlzeiten saßen sehr viele Personen beim Essen auf der wunderschönen Terrasse. Am Donnerstag gab es Hähnchenkeulen mit Kartoffelpüree und zum Nachtisch sind alle in die Stadt zum italienischen Eiscafé gegangen. Dort gab es zwei Kugeln Eis nach Wahl. Von dort sind wir in den Kurpark marschiert und haben den besten Spielplatz von Bad Fallingbostel besucht. Dort gab es für jeden etwas: Schaukel, Wippe, Karussell, Bagger, Kletterwand und einen kleinen Bachlauf in dem Staudämme errichtet wurden. Gekrönt wurde dieser entspannte Nachmittag durch unsere Disko nach dem Abendessen. Es ging "Atemlos" durch die Nacht, wir waren "Rockstars" und grölten "Wer friert uns diesen Moment ein, besser kann es nicht sein, denkt an die Tage, die hinter uns liegen...".

 

Kaum zu glauben, dass am Freitag bereits alles wieder eingepackt werden musste. 5 Tage, 4 Nächte und 3 Geburtstagskinder später holten uns zwei Busse ab und brachten uns nach Wolfsburg zurück.

Das war spitze!!!