· Home  
· Suche  
· Kontakt  
· Anfahrt  
· Impressum  
· Rechtliches  
Neuigkeiten

Die Phaenomenale 2020 wurde mit einem Kunstwerk eröffnet, was 18 Jugendliche der Neuen Schule mitgestaltet haben.

29.09.2020 -
Gestern wurde die Phaenomenale 2020 im phaeno Wolfsburg eröffnet. Ein zentrales Kunstwerk bei der Eröffnung war eine Murmelbahn, die von 25 Kleincomputern gesteuert wurde.

Gestern wurde die Phaenomenale 2020 im phaeno Wolfsburg eröffnet. Ein zentrales Kunstwerk bei der Eröffnung war eine Murmelbahn, die von 25 Kleincomputern gesteuert wurde. Der Künstler Niklas Roy aus Berlin erstellte die Konzeption und gestaltete mit den 20 Jugendlichen das digitale Kunstwerk. Mit Abstand arbeiteten kleine Gruppen von Schülerinnen und Schüler der Neuen Schule Wolfsburg und dem Ratsgymnasium Peine über vier Tage am Wochenende und nach der Schule mit großem Einsatz an dem Kunstwerk und hatten dabei sehr viel Spaß. Wolfsburger spendeten gebrauchtes Spielzeug. Die Jugendliche bauten dieses Spielzeug um. Mit Motoren und Lichtschranken wurde das Spielzeug beweglich gestaltet und dann in die Murmelbahn eingebaut. Die Schülerinnen und Schüler programmierten die Computer für die Steuerung. Die Murmelbahn ist im Atelier unter dem phaeno in den kommenden Wochen und Monaten hinter einer bodentiefen Fensterfront zu sehen. Sie kann zu jeder Zeit von draußen mit dem eigenen Handy über ein WLAN gesteuert werden. Dr. Christian Werner begleitete die 18 Schülerinnen und Schüler der Neuen Schule bis zum Präsentationstermin bei der Eröffnung am vergangenen Donnerstag. Das Kunstwerk stellt den Menschen im Umgang mit dem Digitalen in den Mittelpunkt und gibt gleichzeitig den Jugendlichen die Möglichkeit, weiterhin Mensch bleiben zu dürfen.