· Home  
· Suche  
· Kontakt  
· Anfahrt  
· Impressum  
· Rechtliches  
Neuigkeiten

Blockflöten wollen gestreichelt werden

29.11.2016 -
Am 10. November 2016 besuchten die 8 Flötenschüler/innen des Primarbereichs der Neuen Schule Wolfsburg die Flötenbaufirma Moeck in Celle. Hier schauten sie sich an, wie die Blockflöten hergestellt wurden, auf denen sie selbst spielen.

Gemeinsam mit Frau Simanek und sieben Eltern fuhren die Kinder am Vormittag nach Celle. Zuerst erklärte der Flötenbaumeister Herr Köppel den Kindern, welche Blockflöten es gibt und aus welchen Hölzern sie hergestellt werden. Besonders spannend fanden die Kinder den Subbass aus der Renaissance-Zeit. Die Löcher des Instruments waren so groß, dass die kleinen Kinderfinger darin verschwinden konnten. Der tiefe weiche Ton entlockte ihnen Ausrufe des Erstaunens und der Freude. Außerdem strahlten und lachten die Kinder als sie verschiedene Krummhörner und den Serpentin ausprobieren durften.

 

Anschließend zeigte der Flötenbaumeister alle Arbeitsschritte vom eckigen Stück Holz bis zur spielfertigen Flöte. Dabei wurde eine Flöte komplett hergestellt, die die Kinder vorsichtig und liebevoll durch die Firma trugen. Am Ende der Führung durften sie "ihre Flöte" mit in die Schule nehmen.

 

Nach dem Fräsen der Flötenform wurden die Löcher gebohrt, der Firmenname aufgedruckt, der Block eingesetzt und das Anblasstück geschnitten. Unter der fürsorglichen Aufsicht von Herrn Köppel bedienten die Kinder mit großer Begeisterung und Aufmerksamkeit bei vielen kleinen Arbeitsschritten die großen Maschinen. Am Schluss wurde die Flöte auf ihre Stimmung hin kontrolliert und noch einmal geputzt. Und schließlich erklang die Flöte zu einem Ständchen für das Geburtstagskind Jill.

 

Insgesamt war es eine lange Führung, bei der die Kinder bis zum Schluss mit viel Konzentration und Lernbegeisterung ihr Interesse zeigten. Das kleine Quiz zum Abschluss bestanden die Flötenkinder mit Leichtigkeit: Sie wussten alles! Na klar! Und sie waren zu Recht stolz darauf.

 

Auch für die Eltern waren der Ausflug nach Celle und die Führung ein besonderes Erlebnis, das sie gemeinsam mit ihrem Kind genossen. "Ich hätte nicht gedacht, dass eine Blockflöte mit so viel Handarbeit hergestellt wird", erklärte eine Mutter. "Es ist wunderbar und beeindruckend zu sehen, wie oft eine Flöte bei ihrer Herstellung liebevoll gestreichelt wird."

 

Von den Mundstückabschnitten suchten sich die Kinder zuletzt - glücklich strahlend - noch viele verschiedene Hölzer als Andenken heraus. "Wir werden diesen Ausflug zur Blockflötenfirma Moeck weiterempfehlen", erklärte ein Vater.